Songtexte schreiben lernen
zur Person
Unterricht
Feuilleton
Termine

MusenLust Logo



Kostproben
Sämtliche Texte sind bereits mit Kompositionen verbunden und stehen zur Vertonung
nicht zur Verfügung.


 
Bitte wählen Sie eine Kostprobe:
 
(Schlager) Mein letztes Lied

Ich hab geträumt, ich stand auf einer Bühne
in einem unermesslich großen Raum,
und Menschen waren da,
so weit mein Auge sah –
unzählbar waren sie in meinem Traum.
Sie waren wie zu einem Fest erschienen
Und alle hielten Kerzen in der Hand
Ich kannte jeden Einzelnen von ihnen
und sah in ihre Augen und verstand.

Mein letztes Lied – im Traum hab ich's gesungen.
Und jeder Ton von dieser Melodie
flog weit mit jedem Wort
zu all den Menschen dort:
Mein letztes Lied, es war mein Dank an sie.

Am Bühnenausgang stand ein weißer Wagen
mit laufendem Motor für mich bereit.
Man wünschte mir viel Glück,
ich lächelte zurück
und spürte eine tiefe Dankbarkeit :
für alle, die mir nie die Treue brachen,
mir ihre Freundschaft schenkten, Jahr für Jahr
weil unsre Herzen eine Sprache sprachen,
auch wenn die Welt oft sehr viel lauter war.

Mein letztes Lied – im Traum hab ich's gesungen.
Und jeder Ton von dieser Melodie
flog weit mit jedem Wort
zu all den Menschen dort:
Mein letztes Lied, es war mein Dank an sie.

Ich fuhr davon, sie winkten mir noch lange.
und dann, mit einem Mal, bin ich erwacht
und spürte im Gesicht
den Morgen und sein Licht.
und wie das Leben mir ins Zimmer lacht.

Mein letztes Lied ist längst noch nicht geschrieben -
so lang mir noch so viel zu sagen bleibt,
so lang da Freunde sind
so lang ich Töne find,
und jeder Tag mir neue Lieder schreibt.
© Musik: Christian Bruhn, Text: Edith Jeske

zum Seitenanfang